Herzlich Willkommen
bei Intersexuelle Menschen e.V.

Aus der Isolation in die gemeinsame Offensive

Am 17. April 2004 gründeten 14 Angehörige der Selbsthilfegruppe xy-Frauen den Verein Intersexuelle Menschen e.V., der die gemeinsamen Ziele und Forderungen von Intersexuellen aller Altersgruppen im deutschsprachigen Raum vertreten und auch die Interessen von Angehörigen intersexueller Menschen wahrnehmen soll. Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit und Eintragung in das Vereinsregister erfolgten im Oktober 2004.

Alle Mitglieder von Intersexuelle Menschen e.V. haben einen tabuisierten Umgang mit ihrer Besonderheit erfahren. Dass dies die Entwicklung einer gesunden Identität erschwert, liegt auf der Hand. Wo die Gesellschaft einen offenen Umgang mit dem Thema Intersexualität noch verweigert, erfahren intersexuelle Personen erst in der Auseinandersetzung mit Anderen eine selbstverständlichere Eigenwahrnehmung, die die Grundlage bildet für ein intaktes Selbstbild. Darum liegt es Intersexuelle Menschen e.V. sehr am Herzen, die Öffentlichkeit umfassend über das Thema Intersexualität zu informieren und zunehmend Akzeptanz im öffentlichen Bewusstsein zu schaffen. Intersexuelle Menschen e.V. organisiert die Selbsthilfe für die Selbsthilfegruppen xy-Frauen und SHG Intersexuelle Menschen und die dazugehörigen Elterngruppen.

Dazu will diese Webpräsenz einen kleinen Beitrag leisten: Herzlich willkommen!

Der Verein Intersexuelle Menschen e.V. (IMeV) wird am 17.4.2014 10 Jahre

Pressemitteilung vom 17.04.2014
Auf die Frage, ob denn gefeiert wird, gibt die 1. Vorsitzende* Lucie Veith in der Bundesgeschäftsstelle in Neu Wulmstorf bei Hamburg eine überraschende Antwort: „Zu feiern es gibt eigentlich wenig, denn unsere Hauptziele sind immer noch unerfüllt, immer noch werden intersexuell geborene Kinder und junge Erwachsene ohne medizinische Gründe...
weiterlesen